Übungen des täglichen Lebens

Mit den Übungen des täglichen Lebens nach Maria Montessori unterstützen wir unsere Kinder auf ihrem Weg in die Selbstständigkeit. Die aktive Beteiligung der Kinder vor allem bei alltäglichen Dingen (Kerzen anzünden, Schütt-Übungen, Kehren, Abwasch...) löst bei den Kindern große Begeisterung aus. Sie fühlen sich als volles und selbsttätiges Mitglied der Gruppe und steigern dadurch ihr Selstbewußtsein.

Sinnesmaterial

"Nichts ist im Geist, was nicht vorher in den Sinnen war!" (John Locke) Diese Ansicht vertrat auch Maria Montessori. Daher misst sie ihrem Sinnesmaterial eine besondere Bedeutung bei. Den Kindern Sinneswahrnehmungen in ALLEN Bereichen zu gewährleisten war ihr Ziel (Geschmacksinn, Gehörsinn, stereognostischer Sinn, Sehsinn, Tastsinn, Gewichtssinn, Geruchssinn). In ihrem Material haben die Kinder die Möglichkeit ihre Wahrnehmung zu sensibilisieren, zu differenzieren und auszubilden. Daher ist es uns ein großes Anliegen den Kindern eine Umgebung zu bieten, die ihren Sinnen immer wieder neue Anregungen bieten wird!

Psychomotorik

Der Bewegungsdrang im Kleinkindalter ist enorm. Unser oberstes Ziel ist es den Kindern die freie Entfaltung ihrer Bewegungen zu ermöglichen. Dies gelingt uns vor allem durch die Grundgedanken Emmi Piklers und deren Pikler-Materialien.

Unsere Brotzeitbuffet

Gesunde und bewusste Ernährung sollte von Beginn an ein Thema sein. Mit der Unterstützung unserer Eltern bieten wir den Kindern täglich frisches Obst und Gemüse an. Auch bei der Zubereitung der Lebensmittel werden die Kinder mit eingebunden. Die Kinder bringen keine Brotzeit von zu Hause mit. Wir bereiten täglich ein ausgewogenes Buffet vor, an welchem sich die Kinder während des gesamten Vormittages bedienen können.